Unterwegs… nach Venlo

Stoffmarkt VenloUm verkaufsoffene Sonntage mache ich eigentlich einen großen Bogen. Ich mag es einfach nicht, wenn sich Menschenmassen durch die Geschäfte schieben. Wenn aber der verkaufsoffene Sonntag in Venlo zeitgleich mit einem Stoffmarkt stattfindet, muss man mich nicht zweimal Fragen, ob ich Lust habe. Ein Besuch auf dem Stoffmarkt ist für mich immer ein Highlight und den verkaufsoffenen Sonntag nehme ich dann gerne in Kauf.

Ich kann mich noch gut an die Zeiten erinnern, als man die Grenze zwischen Deutschland und Holland ganz bewusst wahrgenommen hat und auch mal an der Grenze warten musste. Stichprobenartig wurden dann die Auto`s kontrolliert.

Einer guten Freundin von mir ist das damals auch passiert. Dazu muss man wissen: M. ist die Ehrlichkeit und Zuverlässigkeit in Person. Als große Blumenfreundin ist sie damals mit ihrem Freund nach Amsterdam gefahren, hat dort einen Kaffee getrunken, eine Swatch Uhr und Blumenzwiebeln gekauft und ist dann am gleichen Tag wieder nach Hause fahren. An der Grenze wurden die beiden kontrolliert. Als der Grenzposten sie fragte, was sie in Holland gemacht hatten, antwortete M. wahrheitsgemäß: “Wir haben Blumenzwiebeln und eine Uhr gekauft”. Daraufhin hat der Grenzer etwas irritiert gekuckt und mit seinen Kollengen den beiden stundenlang das ganze Auto auseinandergenommen. Natürlich wurde nichts gefunden.

Ich bin froh, dass es seit vielen Jahren anders ist und wir einfach und spontan über die Grenze fahren können. Denn wenn ich sage, ich fahre nach Holland um Stoff zu kaufen, könnte man das auch falsch verstehen :-)

Venlo erreichen wir ganz gemütlich in guten zwei Stunden mit dem Auto. Der Stoffmarkt findet dort zwei Mal im Jahr auf dem Nolensplein statt. Der Nolensplein ist ein großer, zentraler Marktplatz, unter dem sich auch eine Tiefgarage befindet. Bequemer kann man es eigentlich nicht haben.

Der Stoffmarkt war für mein Gefühl überschaubar. Wir waren zur Mittagszeit dort und konnten ohne Gedränge ganz bequem über den Markt schlendern.

Ich habe relativ wenig Auswahl an Kinderstoffen gefunden und nur für mich selbst ein wenig Stoff besorgt. Insgesamt hatte ich nicht das Gefühl, ein besonderes Schnäppchen zu machen und habe mir daher mein Budget lieber für den kommenden Stoffmarkt in Koblenz aufgehoben. Nur für den Stoffmarkt lohnt sich meiner Meinung nach eine Fahrt nach Venlo nicht.

Wenn ich schon mal in Venlo bin, muss ich – wie gefühlt alle anderen Touristen auch – einmal zu den “Zwei Brüdern von Venlo”, ein relativ großer und gut sortierter Supermarkt. Mich überzeugen hier weniger die Preise, als die Möglichkeit holländische Produkte zu kaufen und so die Zeit bis zu unserem nächsten Hollandurlaub zu überbrücken. Es gibt so viele Sachen, die die Holländer besser können als wir. Pommes, Sirupwaffeln, Schokomel, Ananaskäse, Butter mit Schokoladengeschmack…overheerlijke… warum gibt es sowas bei uns nicht in jedem Supermarkt? Eingedeckt mit dem Allerwichtigsten und nicht zu vergessen mit günstigen Kaffeepads versuchte ich aber doch relativ schnell wieder aus dem Supermarkt zu kommen. Für meinen Geschmack war das schon ein bisschen zu voll dort. Gefühlt tausende andere Deutsche hatten an diesem Sonntag den gleichen Plan wie wir und haben vollbepackt den Laden wieder verlassen.

Unglaublich, wie viele Menschen in Getränkedosen investiert haben. Ich für meinen Fall kann das nicht so ganz nachvollziehen. Denn – unabhängig vom Dosenpfand – finde ich den Geschmack von Getränken in Dosen sehr – naja – sagen wir mal gewöhnungsbedürftig.
Einkaufen in Venlo
In Venlo gibt es natürlich noch viele andere Geschäfte, die zum bummeln und shoppen einladen.
Rathaus Venlo
Vor dem Rathaus befindet sich ein weiterer Marktplatz mit vielen Cafe`s, so dass man ohne weiteres einen netten Einkaufstag hier verbringen kann.

Wir haben statt dessen dem Designeroutlet in Roermond, das nur ca. 20 km von Venlo entfernt ist, einen Besuch abgestattet.
Roermond einkaufen
Wir haben in Venlo den Frühling gefunden, ein paar Leckereien gekauft und die Stunden bei unsereren Nachbarn sehr genossen. Holland fühlt sich für uns immer wie Urlaub an.

Wie sind eure Erfahrungen mit den Stoffmärkten? Kennt ihr einen, den ich unbedingt mal besuchen muss? Gerne auch in Holland, dann habe ich eine gute Ausrede um mal wieder nach Holland fahren “zu müssen”. Also – wenn ja, lasst es mich unbedingt wissen!

HAT DIR DER BEITRAG GEFALLEN?

Dann trage hier Deine beste E-Mail Adresse im Feld unterhalb ein und klicke auf “absenden”. Künftig erhälst Du dann kostenlos alle Tutorials, Rezepte, DIY Ideen und vieles mehr automatisch in Dein Postfach.


Ich gebe keine Daten weiter. Datenschutz ist mir sehr wichtig. Wenn Du keine weiteren Inhalte von mir mehr erhalten willst, kannst Du Dich mit einem Klick aus dem Newsletter austragen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *







*

Comment *