Salzteig

CIMG2915

OK – die Idee ist nicht neu… aber immer wieder gut und eignet sich großartig für verregnete Sonntagnachmittage – so wie heute – an denen der Nachwuchs sich spontan kreativ beschäftigen möchte. Ich finde es aber auch eine super Idee als Alternative für den nächsten Kindergeburtstag. Schön – weil so einfach und nicht teuer. Das heißt nach Anleitung können die Kleinen den Teig selbst herstellen. Und das Beste ist, die klassischen Zutaten hat eigentlich jeder im Vorrat zu Hause. Man kann also sofort loslegen. Und der Phantasie sind kaum Grenzen gesetzt. Wer mag, fertigt schon die ersten Anhänger für den Osterstrauch – und wer Lust hat, kramt die Idee nochmal zur Weihnachtszeit heraus, um da die eine oder andere Deko mit den Kleinen zu basteln. Man kann den Teig frisch herstellen, aber auch prima vorbereiten und in Frischhaltefolie und einer Dose verpackt für 2 bis 3 Tage aufbewaren.

Aber jetzt geht es erst mal los:

Ihr benötigt folgende Zutaten:

1 Tasse Salz
2 Tassen Mehl
etwas Wasser
evtl. Speiseöl oder ersatzweise Tapetenkleister

Schüssel
Schneebesen
Nudelholz
Teigausstecher
nach Wunsch: Speisefarben oder färbende Lebensmittel wie z.B. Kakaopulver oder Zimt
alternativ Wasserfarbe oder Acrylfarbe zum bemalen, Klarlack.

Mehl und Salz werden in eine Schüssel gegeben und trocken mit dem Schneebesen verrührt. Dann, nach und nach etwas Wasser zugeben und den Teig mit der Hand gut verkneten, bis er sich fest anfühlt bzw. eine Knetmassenartige Konsistenz erhält.

Jetzt lässt man den Teig am Besten 20 Minuten ruhen.

CIMG2930

Danach ein paar Tropfen Speiseöl oder Tapetenkleister hinzugeben, dadurch wird der Teig etwas geschmeidiger.

Und jetzt geht der Spaß erst richtig los.

Wer Lust hat, färbt den Teig portionsweise mit Lebensmittelfarbe oder Kakao, Gewürzen – wie zum Beispiel Zimt usw. ein. Man kann ihn aber auch “natura” lassen und erst nach dem Trocknen und Backen mit Wasserfarbe oder Acrylfarbe bemalen. Jetzt kann nach Lust und Laune geknetet und modeliert werden.

Meiner Erfahrung nach sollten die fertigen Kunstwerke 24 Stunden an der Luft trocknen bevor sie danach im Backofen möglichst langsam getrocknet werden. Zu heiße Temperaturen können zu Blasen und Rissen im Teig führen.

Ich habe die Besten Ergebnisse erzielt, in dem ich die Temperatur langsam erhöht habe.

Also: Ober-Unterhitze einstellen und bei 50 Grad 60 Minuten backen. Jetzt die Temperatur auf 75 Grad erhöhen und ca 180 Minuten weiterbacken. Nun noch einmal die Temperatur auf 100 Grad erhöhen und für weitere 60 Minuten backen.

Nach dem Abkühlen kann man die Kunstwerke noch anmalen. Es ist ratsam, das ganze noch mit Klarlack zu überziehen. Dies erhöht die Haltbarkeit, wenn man sie unlackiert belässt werden sie relativ schnell Feuchtigkeit anziehen und zerbröseln. Und das wäre doch schade!

Unser Tipp:
idee. Creativmarkt steht für eine große Auswahl an Hobby- und Bastelbedarf und bietet seinen Kunden stets kreative Ideen.

2 Comments on Salzteig

  1. Natalie
    22/10/2014 at 09:30 (3 Jahre ago)

    Der Salzteig sieht toll aus ohne die Risse vom Backen. Werde ich gerne das nächste Mal ausprobieren.
    lieber Gruss Natalie

    Antworten
    • nachstichundfaden
      22/10/2014 at 12:08 (3 Jahre ago)

      Hallo Natalie, das freut ich, vielen Dank und viel Spaß beim ausprobieren.

      Antworten

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *







*

Comment *