Mein Name ist Hase…

Osterhase nähen
… und ich bin einer von der schnellen Sorte… ratz-fatz genäht, und damit rechtzeitig zu Ostern fertig… verschenkt mich oder lasst mich bei euch wohnen – ganz wie ihr Lust habt…

Und das Beste: Das kostenlose Schnittmuster findet ihr in der beiliegenden PDF am Ende des Artikels.  Einfach auf den Button “Freebie” klicken, ausdrucken und loslegen.                  Der fertige Hase wird eine Länge von ca. 20 Zentimetern und ca. 10 Zentimeter Breite haben (ohne Ohren gemessen).

Ihr benötigt:

einfarbigen, hellen Stoff für den Kopf und die Ohren
Fleecereste in rosa und weiß für die Nase und die Zähne
Stoffmalstifte (schwarz und rot)
eine etwas dickere Kordel
etwas Stylefix von Farbenmix
einen Knopf
etwas Füllwatte
Nadel und farblich passendes Garn

Los geht’s:

Als erstes druckt ihr das Schnittmuster aus. Die Nahtzugabe ist bereits im Schnittmuster enthalten.

Osterhase zuschneiden
Alle Teile zuschneiden: Den Kopf 2x, die Ohren 4x, die Nase 1x und die Zähne 1x. Von der dicken Kordel schneidet ihr 3 Stücke mit jeweils 20 Zentimetern für die Barthaare zu.

Plaziert die Barthaare etwa 9 Zentimeter (von oben gemessen) mittig auf dem Kopf und fixiert darüber die Nase mit etwa Stylefix auf dem Stoff. Da Fleece nicht ausfranzt, kann er mit einem geraden Stich appliziert werden. Das gleiche macht ihr mit den Zähnen. Einfach etwas Stylefix benutzen und ohne feststecken einfach festnähen.

Osterdeko nähen

Danach mittig mit einem schwarzen Faden die Schneidezähne nochmals abnähen, das sieht dann schöner aus.

Wenn ihr die Nase und die Zähne appliziert habt, könnt ihr mit den Stoffmalstiften das Gesicht aufmalen. Die Wangen habe ich gerötet, in dem ich den roten Stoffmalstift auf meinen Finger aufgetragen habe und die Farbe dann mit dem Finger auf den Stoff aufgebracht habe.

Eventuell habt ihr nun ein wenig Wartezeit, die meisten Stoffmalfarben benötigen eine gewissen Trockenzeit bevor sie mit dem Bügeleisen fixiert werden können. Das kann aber je nach Hersteller abweichen. Am besten schaut ihr diesbezüglich einfach auf der jeweiligen Packungsbeilage nach.

Ich habe die Farbe trocknen lassen und in der Zwischenzeit die Ohren zusammengenäht.

Dabei die Wendeöffnung nicht vergessen! Nun macht ihr mit einer Schere kleine Einschnitte bis kurz vor die Naht (Achtung, nicht in die Naht schneiden!) und wendet die Ohren. Durch die kleinen Einschnitte legt der Stoff sich schöner in den Rundungen. Nach dem Wenden schön mit einem Kochlöffel die Rundungen herausdrücken, und einmal bügeln. Danach die Ohren  mit wenig Füllwatte locker befüllen und knappkantig rundherum absteppen. Dabei wird die Wendeöffnung automatisch geschlossen.

Nun die Ohren mit einer kleinen Hilfsnaht an den markierten Stellen des Hasenkopfes annähen.

Nun ist es Zeit, noch einmal zum Bügeleisen zu greifen, um das aufgemalte Gesicht mit dem Bügeleisen zu fixieren.

Jetzt kann der Kopf schön rechts auf rechts fest gesteckt werden und wird dann mit einem geraden Stich zusammengenäht.

Und auch hier wieder die Nahtzugabe einschneiden. Danach kann alles gewendet werden und nochmals bügeln nicht vergessen.

Jetzt kommt der Endspurt: den Hasen mit Füllwatte befüllen. Die Wendeöffnung mit einem Matratzenstich schließen, die Kordel mit der Schleife und den Knopf annähen und – fertig ist der Hase!

Osterhase Schnittmuster kostenlos

Ich hoffe, ihr habt Spaß beim Nachnähen. Solltet ihr Fragen zu der Anleitung haben, meldet euch einfach. Die Anleitung habe ich selbst ausgetüftelt und probiert. Für evtl. Fehler kann ich natürlich keine Haftung übernehmen.

Über ein Feedback oder einen Link zu euren selbstgenähten Hasen würde ich mich sehr freuen!

freebie-downloaden

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *







*

Comment *