Löwenzahnhonig

Löwenzahnhonig

Als Kind habe ich den Löwenzahn nur als Kaninchenfutter gekannt und fleißig gesammelt, um damit unseren Hasen “Hasso” zu füttern. Wie Hasso zu seinem Namen gekommen ist, erzähle ich euch vielleicht später mal… das ist eine andere Geschichte :-)

Und dann habe ich mich natürlich wie alle Kinder gefreut, wenn die Pusteblumen daraus entstanden sind. Etwas später habe ich gelernt, dass man aus den jungen Blättern – vor der Blüte – einen leckeren Salat zubereiten kann. Aber Löwenzahnhonig??? Das war mir neu und das musste ich einfach ausprobieren. OK – eingentlich ist es kein Honig, sondern mehr ein Sirup, der aber vom Geschmack und der Konsistenz ein wenig an Waldhonig erinnert. Und den man genau so wie Honig prima als Brotaufstrich oder zum Süßen von Tee oder Süßspeisen verwenden kann. Darüber hinaus soll er – wenn man vom Zuckergehalt mal absieht – auch noch gesund sein, da er sich positiv auf den Stoffwechsel auswirken soll.

Die Zubereitung ist einfach, es steckt nur ein bischen Fleißarbeit dahinter. Kinder können prima dabei mithelfen.
Löwenzahn

Als erstes müssen die Blüten vom Löwenzahn gesammelt werden. Am Besten macht man das an einem sonnigen, trockenen Tag, da die Inhaltsstoffe dann konzentrierter sein sollen, als bei Regenwetter. Außerdem macht das sammeln bei Sonnenschein definitiv mehr Spaß!

So wird`s gemacht:
Löwenzahn Blüten

Zutaten:
300 Gramm Blüten
2 KG Zucker
2 Zitronen
1 Liter Wasser

Von den Blüten das Grüne entfernen und nur die gelben Blütenblätter verwenden.
Löwenzahnhonig RezeptAm Besten trägt man für diese Arbeit Handschuhe, um Verfärbungen an den Händen zu vermeiden.

Die Blütenblätter mit dem Wasser in einem Topf zum kochen bringen und über Nacht abkühlen lassen.

Am nächsten Tag die Blütenblätter durch ein Tuch abfiltern.

Jetzt den Saft von 2 Zitronen hinzugeben und in einem großen Topf (wichtig, kocht gerne über!) aufkochen. Jetzt den Zucker hinzufügen und ca 1 Stunde langsam kochen.

Gelierprobe machen, dass heißt ein wenig von dem Löwenzahnhonig auf einen kleinen Teller geben und abkühlen lassen. Wenn er sirupartig fest geworden ist, heiß in sterile Gläser abfüllen.
Rezept Löwenzahnhonig

Ich bin begeistert davon, wie lecker der Löwenzahnhonig schmeckt. Probiert es einfach mal aus!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *







*

Comment *