Hochstapler

DIY Gartendeko
Vor einiger Zeit habe ich aufeinander gestapelte und bepflanzte Tontöpfe als Gartendeko gesehen. Ich fand die Idee so schön, das ich sie unbedingt in meinem Garten nachbauen wollte. Allerdings regnet es hier seit Tagen ununterbrochen. Wenn ich so darüber nachdenke, kann ich mich wirklich an keinen nasseren Sommer erinnern.

Und heute war es dann soweit. Sonnenschein? Fehlanzeige! Meine Geduld war einfach am Ende. Schon seit Tagen habe ich alle Materialien bereit gestellt. Und nun hatte ich keine Lust mehr zu warten, bis das Wetter endlich besser wird.

Das ich eine Gartendeko im strömenden Regen aufbaue, hat in meiner Familie eigentlich niemanden so richtig gewundert. Meine Süße war nur erstaunt, wofür ich trotz des Regens eine Gießkanne brauche. “Mama, gießen tut doch der Regen” ;-)

Hauswurz soll ja dem Volksglauben nach gegen Gewitter schützen. Also – ich habe meinen Teil nun dazu beigetragen, dass hier kein Blitz einschlagen wird und das der Sommer doch noch irgendwie in die Pötte kommt. Mit vollem Einsatz ;-)

Wenn ihr Lust habt, selbst die Gartendeko nachzubauen, benötigt ihr folgendes Zubehör:

- einen Pflanzstab (Größe abhängig von der Anzahl der Töpfe).
Mein Pflanzstab war ca. 100 cm lang
- Tontöpfe
- ein paar Steine oder Blähton als Drainageschicht
- Pflanzerde
- Hauswurz
- Gießkanne

Bianca-Glaesser auf DaWanda

Hauswurz wächst gerne an sonnigen Standorten. Also, einfach einen geeigneten Platz suchen und los geht`s.

Den untersten Topf mit dem Pflanzstab in der Erde befestigen, ein paar Steine als Drainage hineingeben und mit Pflanzerde auffüllen. Nun auf diese Art Topf für Topf aufeinander stapeln und zum Schluß bepflanzen. Und – das angießen nicht vergessen ;-)

Macht euch einen schönen Sommer!

HAT DIR DER BEITRAG GEFALLEN?

Dann trage hier Deine beste E-Mail Adresse im Feld unterhalb ein und klicke auf “absenden”. Künftig erhälst Du dann kostenlos alle Tutorials, Rezepte, DIY Ideen und vieles mehr automatisch in Dein Postfach.


Ich gebe keine Daten weiter. Datenschutz ist mir sehr wichtig. Wenn Du keine weiteren Inhalte von mir mehr erhalten willst, kannst Du Dich mit einem Klick aus dem Newsletter austragen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *







*

Comment *