Heute näh ich…

jerseykleid-naehen
Wer glaubt, das es bei mir etwas ruhiger geworden ist, der liegt falsch. Im Gegenteil, wir haben einiges erlebt und ich habe es einfach kaum geschafft, darüber zu schreiben. Wir haben wunderschöne Sommerferien gehabt und ein paar tolle Urlaubstage verbracht.

Diesmal haben wir den Osten Deutschlands für uns entdeckt und neben Dresden, Radebeul und Weimar auch die Wartburg in Eisenach besichtigt. Darüber “muß” ich unbedingt noch berichten :-) – davon werdet ihr also demnächst an dieser Stelle sehr sicher noch mehr lesen können.

Obwohl ich offiziell Urlaub hatte, habe ich sehr gerne für die kleine Hannah genäht. Bei der Stoffauswahl hat sie selber mitgewirkt und ich finde, das hat sie sehr gut gemacht.

Leider gehen auch die schönsten Ferien mal zu Ende und da für die Schule unbedingt eine neue Malschürze her musste, hatte ich endlich Gelegenheit etwas auszuprobieren, das mir schon länger “unter den Nägeln gebrannt hat”. Ich musste selbst herausfinden, ob sich Stoff tatsächlich selbst laminieren lässt. Ich hatte in letzter Zeit öfter mal von diversen Experimenten mit transparenter Bucheinbandfolie oder Frischhaltefolie gelesen und konnte kaum glauben, das dies so einfach möglich ist.

Falls ihr es mal ausprobieren wollt: Man benötigt hierfür einfach nur Backpapier, Baumwollstoff, einfache Frischhaltefolie, Bügelbrett und Bügeleisen. Nun eine Lage Backpapier auf dem Bügelbrett ausbreiten, darüber den Stoff legen, dann eine Lage Frischhaltefolie auf den Stoff legen und wieder eine Lage Backpapier darüber schichten. Dann einfach über das Backpapier bügeln, bis die Folie mit dem Stoff verschmolzen ist. Ich habe auf diese Art drei Schichten Frischhaltefolie aufgebügelt. Am meisten erstaunt hat mich, das sich keine unangenehmen Gerüche entwickelt haben. Damit hatte ich am meisten gerechnet.

Mein Fazit: Ich bin begeistert – das hat richtig Spaß gemacht! Den so laminierten – und damit wasserabweisenden – Stoff habe ich am Vorderteil und an den unteren Ärmeln der Schürze vernäht.

Nun bin ich mal auf den Praxistest gespannt. Wenn ich die Schürze in den nächsten Ferien zum waschen nach Hause bekomme, kann ich sicher mehr zu Haltbarkeit und Praxistauglichkeit sagen.

Das nächste Projekt ist ein “Big Daddy” Kissen mit Hülle. Diese coolen Kissen nähe ich nur als Einzelauftrag. Ich habe für den Bezug eine Vorauswahl an möglichen Baumwollstoffen getroffen und bin schon mal gespannt, ob einer der Stoffe in die engere Wahl kommt.

Die Vorgabe war, das der Stoff möglichst neutral zu allem passen soll. Mein Favorit ist der weiße Stoff mit der aufgedruckten Schrift. Welcher Stoff würde euch am besten gefallen?


Bianca-Glaesser auf DaWanda

Am letzten Sonntag im August hat für mich dann auch wieder die Marktsaison begonnen. Start war der Limburger Kunsthandwerkermarkt auf dem Neumarkt. Limburg ist für mich die schönste Stadt in Hessen und ich bin stolz, dass ich als Aussteller auf diesem wunderschönen Markt wieder mit dabei sein durfte.
limburger-kunsthandwerkermarkt
Nun bereite ich mich auf die kommenden Märkte vor und nähe “bis die Nadel glüht” ;-)

In diesem Sinne halte ich es – frei nach Rumpelstilzchen – “heute näh`ich, morgen back´ich…” und übermorgen sehen wir uns vielleicht auf einem der nächsten Märkte? Ich würde mich freuen! Bis dahin – lasst es Euch gut gehen!

HAT DIR DER BEITRAG GEFALLEN?

Dann trage hier Deine beste E-Mail Adresse im Feld unterhalb ein und klicke auf “absenden”. Künftig erhälst Du dann kostenlos alle Tutorials, Rezepte, DIY Ideen und vieles mehr automatisch in Dein Postfach.


Ich gebe keine Daten weiter. Datenschutz ist mir sehr wichtig. Wenn Du keine weiteren Inhalte von mir mehr erhalten willst, kannst Du Dich mit einem Klick aus dem Newsletter austragen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *







*

Comment *