Friede, Freude, Eierkuchen…

Apfelpfannkuchen

“One Apple a day keeps the doctor away”… und dafür soll ein Apfel pro Tag ja angeblich genügen. OK, dass wäre sicher ein bischen zu einfach. Aber lecker und sehr gesund sind Äpfel ganz sicher. In meinen Lieblingspfannkuchen gehören sie auf jeden Fall hinein. Diese Pfannkuchen sind so lecker, locker und süß, dass sie zu meinen persönlichen Glücklichmacher-Rezepten gehören. Echtes Soulfood, mit ein bisschen zu viel Zucker im Rezept, um wirklich richtig gesund zu sein, aber genau so viel wie nötig, damit es mir so richtig gut schmeckt. Genau das richtige, für einen Tag wie heute… :-)


Bianca-Glaesser auf DaWanda


Zutaten Apfel PfannkuchenFür ca. 8 kleine Pfannkuchen benötigt ihr folgende Zutaten:

3 bis 4 Äpfel
3 Eier
300 Gramm Mehl
150 Gramm Zucker
1 Päckchen Vanillezucker (oder einen Esslöffel selbst gemachten Vanillezucker)
1 Prise Salz
300 ml Milch
80 ml sprudelndes Mineralwasser
Öl

So wird`s gemacht:
Äpfel

Die Äpfel schälen und in kleine Stücke / Scheibchen schneiden.
Die Eier trennen und das Eiweiß schaumig schlagen.

Zuerst die trockenen Zutaten Mehl, Zucker, Vanillezucker und das Salz in einer Schüssel vermischen. Dann die Milch, das Eigelb und das Sprudelwasser hinzugeben und mit einem Mixer kurz verrühren. Jetzt die Apfelstückchen hinzugeben und zum Schluß den Eischnee unterheben.

Etwas Öl in einer Bratpfanne erhitzen. Den Teig portionsweise (ich benutze meistens eine Suppenkelle) in die Pfanne geben und von beiden Seiten backen.

Also, esst Äpfel, bleibt gesund – und viel Spaß mit dem Rezept :-)

HAT DIR DER BEITRAG GEFALLEN?

Dann trage hier Deine beste E-Mail Adresse im Feld unterhalb ein und klicke auf “absenden”. Künftig erhälst Du dann kostenlos alle Tutorials, Rezepte, DIY Ideen und vieles mehr automatisch in Dein Postfach.


Ich gebe keine Daten weiter. Datenschutz ist mir sehr wichtig. Wenn Du keine weiteren Inhalte von mir mehr erhalten willst, kannst Du Dich mit einem Klick aus dem Newsletter austragen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *







*

Comment *