DIY: Windlichtbeutel

Lichtbeutel Anleitung
Vor einigen Tagen hatte ich das große Glück, ein paar alte, ausrangierte Einmachgläser zu ergattern. Solche Einmachgläser standen schon lange auf meiner Wunschliste, da man sie einfach so toll dekorieren kann. Und da wir auf der Suche nach einem kleinen Geschenk waren, kam  uns heute die Idee, einen Beutel für eines dieser schönen alten Einmachgläser zu gestalten. Als kleines Upcycling, sozusagen ein Team – Projekt :-) Ich durfte nähen, und meine Süße hat die Gestaltung übernommen. Natürlich kann man auch einfach das Einmachglas bemalen. Ich finde aber die Variante mit dem Stoffbeutel viel schöner, da man mit den Stoffmalstiften viel detallierter gestalten kann.

Ich wusste auch schon ganz genau, wie dieser “Beutel” aussehen sollte. Etwas enger am Glas anliegend und mit einem runden Boden. Allerdings habe ich auf die Schnelle nur Anleitungen für Lichtbeutel gefunden, die etwas größer und mehr wie “Stofftüten” gearbeitet waren.


Bianca-Glaesser auf DaWanda

Daher habe ich mir selber eine Anleitung überlegt und die einzelnen Arbeitsschritte mal mitfotografiert – und ein kleines Tutorial daraus gemacht.

Falls ihr diesen Lichtbeutel nacharbeiten wollt, benötigt ihr:

ein Einmachglas
einen kleinen Rest einfarbigen Baumwollstoff (Größe entsprechend dem Einmachglas)
einen Rest Schleifenband
Stoffmalstifte
Nähgarn
Nähmaschine
Maßband
Bleistift oder Stoffmarker
Stoffschere
Bügeleisen

So wird`s gemacht:

Als erstes messt ihr das Einmachglas aus. Wenn ihr möchtet, dass euer Lichtbeutel mit der Oberkante des Glases abschließt, müsst ihr bei der Höhe ca. 3 cm zugeben (ca. 1 Zentimeter Nahtzugabe + ca. 2 Zentimeter für die Versäuberung der oberen Kante). Soll der Beutel größer werden, entsprechend mehr.
Anleitung Lichtbeutel

Dann die Länge ausmessen, und ca. 2 cm Nahtzugabe hinzugeben.
DIY LichtbeutelMein Stoffstück hatte die Maße von ca. 18 cm Höhe und ca. 38 cm Länge.

Nun den Boden anhand der Größe des Einmachglas auf den Stoff übertragen und mit einer Nahtzugabe von ca. 1 cm zuschneiden.

Lichtbeutel nähen

Die obere Kande einen Zentimeter einschlagen und bügeln, dann nochmal umschlagen und erneut bügeln. Mit dem Gradestich der Nähmaschine die Kante abnähen.

Jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, euer Kind kreativ werden zu lassen. Einfach die Stoffmalstifte in die Hand drücken, eine Tasse Kaffe trinken und auf das schöne, bunte Ergebnis freuen :-)

Nun je nach Angaben des Herstellers das Kunstwerk weiterbehandeln. Wir mussten eine Stunde warten, und anschließend drei Minuten bügeln, um die Farbe zu fixieren.

Wenn dies geschehen ist, den Stoffstreifen der Länge nach falten. Die beiden kurzen Seiten des Stoffstreifens mit einem Zick-Zack-Stich versäubern und rechts auf rechts zusammennähen.
DIY Upcycling Einmachglas

Nun den Kreis – ebenfalls rechts auf rechts an den Boden stecken und mit einem Geradestich zusammennähen. Anschließend auch hier mit dem Zick-Zack-Stich versäubern.
Lichtbeutel Anleitung nähen

Das Kunstwerk wenden, das Einmachglas in den Beutel geben und – fertig!

Wer mag, stellt eine Kerze hinein und nutzt das ganze nun als Windlicht. Ich kann mir das schöne Glas aber auch gut auf dem Schreibtisch als Stifteaufbewahrung vorstellen, in der Küche, um Kochlöffel und Co. unterzustellen, als Blumenvase… und, und, und.

Dieses Glas war ein Geschenk für den Patenonkel und ich bin schon ganz gespannt, welche Verwendung er dafür finden wird. Es ist bestimmt auch eine schöne Idee, wenn man an Muttertag, Vatertag, Weihnachten, Geburtstag oder einfach mal so eine selbst gemachte Kleinigkeit verschenken möchte.

Wer keine Lust zu malen hat, vernäht einfach seinen Lieblingsstoff. Und wer nicht nähen kann, aber trotzdem gerne so eine schöne Windlichthülle haben möche, kann sich gerne bei mir melden :-)

Viel Spaß beim DIY!

HAT DIR DER BEITRAG GEFALLEN?

Dann trage hier Deine beste E-Mail Adresse im Feld unterhalb ein und klicke auf “absenden”. Künftig erhälst Du dann kostenlos alle Tutorials, Rezepte, DIY Ideen und vieles mehr automatisch in Dein Postfach.


Ich gebe keine Daten weiter. Datenschutz ist mir sehr wichtig. Wenn Du keine weiteren Inhalte von mir mehr erhalten willst, kannst Du Dich mit einem Klick aus dem Newsletter austragen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *







*

Comment *